04-16

Die crossmedialen News der bc medien ag.

Bestellen Sie hier x-talk als Printausgabe oder Email.

Liebe Kundinnen,

liebe Kunden

Quick & dirty ist für viele von uns zur vordergründig effizientesten und einfachsten Art und Weise geworden, wie wir unseren Alltag bestreiten. Für vieles scheint aufgrund des permanenten Überangebots keine Zeit oder es fehlt die Muse. Dieser Trend geht auch an den Bereichen der Unternehmenskommunikation, im Marketing und an der Werbung nicht spurlos vorbei. Dem allgegenwärtigen Anspruch «schnell und billig» sind in den vergangenen Jahren immer mehr Dienstleister im Print-Bereich gerecht und zuweilen sogar übergerecht geworden.

Mit der aktuellen Ausgabe des x-talk setzen wir bewusst einen Gegenpol und widmen uns den Themen einer höheren Wertigkeit für eingesetzte Kommunikationsmittel. Das Ziel: Dem Adressaten etwas ausdruckstarkes zu bieten und ihn wertzuschätzen.

Wir wünschen Ihnen eine wertvolle Adventszeit und ein nachhaltig eindrucksvolles Weihnachtsfest im Kreis Ihrer Liebsten.

Herzliche Grüsse

Sven Sonderegger

Finishing

Veredelungstechniken richtig eingesetzt

Die SuisseEMEX ist die grösste Informations- und Begegnungsplattform der Schweizer Marketing- und Eventbranche. Nach einer einjährigen Pause ist die bc medien ag an der SuisseEMEX‘16 wieder präsent. Hier einige unserer Messe-Highlights:

UV-Glanzlack
Eine mit UV-Glanzlack veredelte Fläche reflektiert das Licht stark, erzeugt ein brillantes Hochglanz-Ergebnis und ist eine perfekte Alternative zur Laminage.

Mattlack
Eine mit Mattlack bedruckte Fläche streut das Licht auf der Papieroberfläche und eliminiert Blendeffekte. Matt lackiertes Papier sieht deutlich ebener und glatter aus und führt zu einem edel anmutenden Druckprodukt.
Eine Mattlackierung eignet sich ebenfalls optimal zum Schutz anstelle einer Laminage.

Drip-Off
Durch die Kombination von UV-Glanzlack und Mattpaste werden sensationelle partielle Effekte mit spezieller Struktur erzielt. Es werden sogar bessere Kontraste als bei einer Spot-Lackierung erreicht. Gleichzeitig bietet die vollflächige Überdruckung guten Oberflächenschutz.
Ein optimales Ergebnis wird bei dunklen Farben und gestrichenem Papier erzielt.

Glanz-Matt-Effekt
Mit einem vollflächigen Auftrag von UV-Glanzlack und partiellem Mattlack treten glänzende Bereiche in den Vordergrund, während matte Flächen in den Hintergrund rücken.

Rutschgefahr

Verunstalten oder veredeln?

Digitale Informationen und Werbung verändern unsere Beziehung zu Text und Bild: Lesen, anschauen, zur Kenntnis nehmen und weg damit. Speichern oder löschen – weder vom Vermittler noch vom Empfänger wird Sorgfalt verlangt.

Dieses Konsumentenverhalten hat seine Auswirkung auf Druckprodukte, vor allem im Bereich der Werbung. Grundsätzlich darf behauptet werden, dass Drucksachen in der Schweiz in Bezug auf Qualität auf hohem Niveau stehen, beste Druckqualität und einwandfreies Papier sind beinahe selbstverständlich.
Wie also soll sich ein Produkt vom anderen unterscheiden, der Ausdruck sich abzuheben um beachtet zu werden? Kurz: anders sein als alle andern. Dazu zeigen neue Technologien und Werbefantasien neue Wege: eine Drucksache wird zusätzlich veredelt! Jetzt haben wir die Lösung um werbewirksam zu sein. Unmögliche Formen und Formate werden möglich, möglichst komplizierte Bindearten und am Schluss noch einen Tupfer mit einer Art von Lack, welcher eher mit einem Glukose-Klecks zu vergleichen ist. Der Effekt: ein auch von Hand, insbesondere jedoch auf der Rechnung spürbarer Unterschied. Aber damit ist das Produkt scheinbar veredelt und hebt ab.
Oder wurde aus einer einfachen Drucksache völlig ungekonnt ein unmöglicher ungeniessbarer Schreihals gemacht? Zum Glänzen und Bluffen.
In der Tat gibt es Verbrauchsdrucksachen, die keine speziellen Ansprüche stellen und auch Fachleute haben Verständnis dafür, dass Vieles auf einfachstem Weg, günstig, schnell und in eigener Verantwortung produziert werden kann.
Dabei und dazu muss nichts Neues mehr erfunden werden. Mit ihrem bewährten Shop onlinedruck.ch bietet bc medien ag hier die ideale Lösung an; ohne Ungewolltes, ohne Ausgefallenes: sachlich und zweckmässig. Ein recht breites Angebot an Formaten und Papierqualitäten ermöglicht eine angepasste Nutzung.

Gefragt: das Besondere
Dennoch ist der Wunsch nach der besonderen Drucksache, dem besonderen Werbemittel, welches ausserordentlich Beachtung findet gerechtfertigt. Doch Edles sieht man nicht, es drängt sich nicht auf; wir empfinden es, mit den Augen, den Händen und einer einzigartigen Genugtuung. Beinahe unalltäglich. Allerdings erhalten wir das nicht in einem Pseudo-Verschönerungsverein, welcher zum Ziel hat, mit marktschreierischen Methoden, neuen Technologien und beinahe unnötigen Veränderungen Individuelles in der Massenproduktion zu erreichen.

Gekonnt: Sorgfalt und Fachwissen
Besonders Gepflegtes will eine besondere Sorgfalt in der Vorbereitung. Bereits das Bildmaterial wird im Voraus gesichtet und entsprechend angepasst. Die notwendige Bildbearbeitung übernehmen Fachleute mit entsprechend geschultem Farb- und Qualitätssinn. Der Gedanke an ein sinnvolles Endprodukt in Bezug auf Format und Umfang steht im Vordergrund. Layout und Typografie erhalten Vorrang. Sie bestimmen das Erscheinungsbild des Produktes. In der Vielfalt von Schriftschnitten ausserhalb der kommunen Computersätzen erkennen sich Fachleute und wissen damit umzugehen, damit das Bild als schlicht und gepflegt wahrgenommen wird.
Papier ist nicht einfach Papier. Stimmt es für die Wiedergabe der Bilder, den Verwendungsweck der Drucksache, das Empfinden des Verbrauchers? Der Entscheid, ob der Druck digital oder im Offset hergestellt wird, sollte mit der Fachperson entschieden werden; Erkenntnisse über Material, Umfang, Stückzahl, Format und Form beeinflussen die Wahl.
Auch die Fertigung des Produktes verlangt eine gewisse Kompetenz. Selbstverständlich nicht für ein vierseitig geschnittenes Blatt Papier. Jedoch danach? Welche Falzart macht Sinn – wie wird gebunden, geklebt, geheftet… Und letztlich: geben wir dem Ganzen durch Laminierung oder UV-Lack noch einen Anstrich, zum Schutz oder zur Veredelung? (ohne aufdringlich zu sein). Ein somit edles Produkt! Einfach so – jedoch nicht so einfach.

Die Premium-Linie der bc medien ag ist dazu geeignet und das Fachpersonal dafür geschult. Aussergewöhnlich.

Papierqualitäten

Papier spricht die Sinne an

Heute werden zahlreiche Werbebotschaften digital auf Bildschirmen transportiert und konsumiert. Daher kommt dem physischen Übermitteln in Form einer gedruckten Botschaft, eine wichtige Rolle zu. Man hat etwas Reales in den Händen, es ist spürbar, greifbar, riechbar und sichtbar. Papier ist fassbar und bedeutet ein Erlebnis für die Sinne.

Spezielle Oberflächen vermitteln Wertigkeit
Die samtene Oberfläche eines Softtouch-Materials, die Rauigkeit eines Naturpapieres oder die Glätte eines gestrichenen Papieres lösen ganz unterschiedliche Reaktionen aus. Eine Papieroberfläche kann unmittelbar ein wohlig/warmes und damit sympathisches Gefühl erzeugen.
Eine strukturierte Oberfläche wird zuerst mit den Fingern ertastet und dann mit den Augen weiter erkundet. So werden im Umgang mit Papier immer mehrere Sinne angesprochen. Daraus ergibt sich ein Erlebnis, das vielschichtiger und nachhaltiger als der Konsum einer digitalen Botschaft ist.

Papier wirkt auch auf das Unterbewusstsein
Ein Landmaschinenprospekt der auf raues, schweres Naturpapier gedruckt wird, unterstützt die Botschaft des Inhaltes. Die raue, nichtglänzende Oberfläche passt zur Landwirtschaft und ein hohes Volumen des Papiers vermittelt den Eindruck von Stärke, Langlebigkeit und Unverwüstlichkeit.
Kleider-, Schmuck- und Uhrenhersteller bevorzugen meist glänzend, oder sogar hochglänzend gestrichene Papiere. Um Hauttöne und feine Farbabstufungen perfekt reproduzieren zu können, ist eine glatte Oberfläche von Vorteil.
Für den Jahresbericht einer Non-Profit-Organisation ist es jedoch sinnvoll, sich mit einem Recyclingpapier so zu positionieren, dass die Glaubwürdigkeit der Organisation mit dem Bedruckstoff unterstützt wird.

Hätten Sie gedacht…
…dass eine von Hand geschriebene Notiz das Gehirn bezüglich Denkarbeit, Kreativität und Erinnerungsvermögen viel stärker aktiviert als das Tippen? Auch das Lesen einer gedruckten oder geschriebenen Botschaft kann viel angenehmer und nachhaltiger sein. Raue, nicht glänzende Oberflächen erleichtern das Lesen und das Schreiben von Notizen, die sich leicht wiederfinden lassen.
In Kombination mit dem haptischen Erlebnis erinnert man sich an Geschriebenes und Gedrucktes wesentlich länger als an Digitales. Papier ist spürbar, es macht Geräusche, es lässt sich falten und zerreissen. Papier beschäftigt alle Sinne nachhaltig – und ist nie langweilig!

bc medien ag

Spezielle Öffungszeiten und Betriebsferien

Digitale Informationen und Werbung verändern unsere Beziehung zu Text und Bild: Lesen, anschauen, zur Kenntnis nehmen und weg damit. Speichern oder löschen – weder vom Vermittler noch vom Empfänger wird Sorgfalt verlangt.

Freitag, 16. Dezember 2016
Aufgrund unserer Weihnachtsfeier schliessen wir an diesem Tag um 15.30 Uhr.

Betriebsferien
Vom Dienstag, 27. bis Freitag, 30. Dezember 2016 bleibt unser Betrieb geschlossen. Ab Montag, 2. Januar 2017 stehen wir Ihnen wie gewohnt zur Verfügung.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen frohe Festtage und alles Gute im 2017!

Die crossmedialen News der bc medien ag.

bc medien ag

Pumpwerkstrasse 11

4142 Münchenstein

www.bcmedien.ch

info@bcmedien.ch

nach oben Λ